Zubehör und Bekleidung 306 Seiten Belo Zubehör bei Zweirad Ginzinger - Page 90

Le d e g n u d i e l k e rb Leder! Für viele Bikerinnen und Biker ein Synonym für Fahrspaß auf dem Motorrad – und ein gutes Beispiel für „natürlichen Schutz“. Schürfverletzungen gehören zu den am schlechtesten heilenden Wunden. Bei einem Sturz ist es somit nicht die Haut auf den Knochen, sondern die Lederhaut, die sich abreibt. Das Naturmaterial Leder fühlt sich auf der Haut unvergleichlich gut an, verströmt einen abenteuerlichen Duft, ist atmungsaktiv und klimaregulierend. Für Motorradbekleidung wird Leder auch in Kombination mit Hightech-Materialien verwendet. Dadurch werden die positiven Eigen- schaften des Leders noch „verstärkt“ – beispielsweise durch den Einsatz von Kevlar und Hartscha- lenprotektoren. Das bevorzugte Leder für die Motorradkombi ist in der Regel Rindsleder. Dieses wird wegen des Witterungsschutzes bevorzugt als Glattleder verarbeitet – selten auch als Nubukleder. Je größer die nahtlosen Flächen einer Motorradkombi sind, desto mehr Leder und weniger Nähte werden benötigt. Witterungsbeständiges und reißfestes Kunststoffgarn halten die Nähte wasser- dicht. 090