Unser Magazin 2018 KW 51/18 - Page 7

7 WERBUNG • 18. DEZEMBER 2018 Bürgermeister Thomas Priewasser und die Gemeindevertretung der Gemeinde Wir wünschen unseren Kunden gesegnete Weihnachten, Gesundheit, Glück und Erfolg für das Jahr 2019 und danken für das entgegengebrachte Vertrauen in den vergangenen Jahren. Familie Redhammer samt Mitarbeitern! HOHENZELL wünschen gesegnete Weihnachten und ein erfolgreiches Jahr 2019! 07751 / 7989 • offi ce@haustechnik-redhammer.at „200 Jahre Stille Nacht“ – Jubiläum in Ried RIED. Das 1818 entstandene Weihnachtslied berührt bereits seit 200 Jahren die Herzen durch seine Schlichtheit. Josef Mohr ver- fasste bereits zwei Jahre zuvor ein Gedicht, dass den Menschen in Zeiten von Hunger und Not Hoff - nung und Frieden geben sollte. An jenem Weihnachtsabend über- reichte er den Text seinem Freund Franz Xaver Gruber und bat ihn diesen zu vertonen. Nur wenige Stunden später erklang „Stille Nacht! Heilige Nacht“ zum ersten Mal als Abschluss der Christmette vor der Krippe von Oberndorf. DIE STILLE NACHT KRIPPE Dieses Juwel steht heute im Rie- der Museum, was dem Pfarrer Johann Veichtlbauer zu verdan- ken ist, der es der Stadt zum Ge- schenk machte. Bereits um 1800 wurde die Krippe erschaff en und stellte ur- sprünglich die Geburt Jesu sowie die Geschehnisse der folgenden vierzig Tage in mehreren Szenen dar. Die Kulisse bildet die ver- traute, heimatliche Umgebung mit dem Blick von Oberndorf auf das Alpenpanorama. Sowohl der Krippenberg als auch viele Elemente der Stadtku- lisse wurden durch Holzwurmbe- fall schwer beschädigt und einige Figuren gingen im Laufe der Jahre verloren. Zum Jubiläum wurde die Krippe in zehn Monaten ori- ginalgetreu renoviert und kann Kulturabteilung Mit der Weihnachtsausstellung und dem Krippenweg wird das weltbekannte Weihnachtslied geehrt. Die originalgetreu restaurierte Stille Nacht Krippe im Volkskundehaus. nun im Innviertler Volkskunde- haus besichtigt werden. WEIHNACHTSAUSSTELLUNG Die Ausstellung befasst sich mit der Entstehung und Verbreitung des beliebten Weihnachtsliedes. Zeichnungen von Erna Kriegsei- sen zeigen die Geschichte vom Ur- sprung in Oberndorf und dem Sie- geszug um die ganze Welt. Nach den Napoleonischen Kriegen gab das Lied den Men- schen wieder Hoff nung auf Frie- den. Bis der Orgelbaumeister Carl Maur acher eine Abschrift des Liedes von Arnsdorf ins Zillertal brachte, war die schriftliche Wei- tergabe von „Stille Nacht“ eher begrenzt. Durch die „Zillertaler Nationalsänger“ wurde das Lied dann in Mitteleuropa und schließ- lich in der „Neuen Welt“ bekannt. Die beiden Schöpfer, Gruber und Mohr, waren zu dieser Zeit be- reits in Vergessenheit geraten. Zufällig erfuhr Franz Xaver Gru- ber von einer Anfrage der König- lich-Preußischen Hofkapelle Ber- lin an die Benediktinerabtei zu Salzburg und hielt deshalb die Er- eignisse des Weihnachtsabends 1818 in der „Authentischen Ver- anlassung zu Composition des Weihnachtsliedes ‚Stille Nacht! Heilige Nacht‘“ fest. Bis 2. Februar kann die Weih- nachtsausstellung zu folgenden Öff nungszeiten besucht werden: Di bis Fr: 9 bis 12 & 14 bis 17 Uhr und Sa: 14 bis 17 Uhr. Den Hö- hepunkt bildet natürlich die Be- sichtigung der Stille Nacht Krippe. Führungen für Gruppen kön- nen unter 07752/901 DW 301 oder 302 vereinbart werden. STILLE NACHT KRIPPENWEG Außerdem sorgen Krippen aus der Sammlung des Museums Inn viertler Volkskundehaus so- wie Leihgaben in Schaufenstern und im öffentlichen Raum bis 20. Jänner für weihnachtliche Stimmung. Auf dem Krippen- weg mit insgesamt 30 Stationen können über 50 Werke – u.a. von Karl Gruber, Meinrad Mayrhofer, Bruno und Elisabeth Lipp, Diet- mar Slaby, Robert Himmelbauer und Hermine Arbeithuber – be- staunt werden. Beginnend von der Weberzeile führt dieser in die Innenstadt und endet beim Mu- seum am Kirchenplatz, wo als krönender Abschluss die Stille Nacht Krippe wartet. DAS STILLE NACHT GEHEIMNIS Auch der Weihnachtskrimi „Das Stille Nacht Geheimnis“ von Man- fred Baumann ist pünktlich zum 200-Jahr-Jubiläum im gut sor- tierten Buchhandel erhältlich. Er befasst sich zum einen mit dem Ursprung von „Stille Nacht! Hei- lige Nacht!“ und erzählt zum an- deren eine spannende Geschichte über ein dunkles, lebensbedroh- liches Geheimnis. VERLOSUNG Unser Magazin verlost am Donnerstag, 20. De- zember um 16 Uhr 3 x „Das Stille Nacht Geheimnis“ von Manfred Baumann. Tel.: 0664 / 60 700 700 00