TUHH Spektrum Mai 2016 - Page 26

26 Bücher und Forschung gehören zusammen. spektrum stellt Publikationen aus dem Wissenschaftsbetrieb der TU Hamburg vor. Technische Thermodynamik Heinz Herwig Christian Kautz Andreas Moschallski Technische Thermodynamik Grundlagen und Anleitung zum Lösen von Aufgaben 2. Auflage „Thermodynamik – Nein Danke!“ – als Aufkleber im Stil der „Atomkraft-Nein Danke!“-Sonne war kürzlich an vielen Stellen der TU zu sehen – und offensichtlich Ausdruck davon, dass sich das Fach Thermodynamik nicht uneingeschränkter Beliebtheit erfreut. Warum ist das so? – und: Kann/sollte man etwas dagegen tun? Der Grund für die Unbeliebtheit des Faches liegt wohl in „seinem Wesen“: abstrakt, komplex und anspruchsvoll. Aber: Immer wieder können einzelne Studenten dafür begeistert werden, und in Zeiten der Energiewende werden sie auch dringend gebraucht! Das Lehrbuch „Technische Thermodynamik“ von Heinz Herwig, Christian Kautz und Andreas Moschallski geht neue Wege, um ihre Anzahl vielleicht noch zu erhöhen: Neben dem klar strukturierten Aufbau gibt es zu jedem Kapitel eine ausführliche Diskussion unter dem Motto „Stimmt es, dass …?“ Ein eigener Teil gilt dem Lösen von Aufgaben mit einer ausführlichen Anleitung, genannt SMART (Systematisch/Methodisches/Aufgaben/Rechen/Tool). Vielleicht sehen wir ja demnächst vereinzelte Aufkleber „Thermodynamik – Ja bitte!“ Interkulturelles Training Christel Kumbruck Wibke Derboven Interkulturelles Training Trainingsmanual zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit 3. Auflage „Interkulturelles Training“ ist der Titel des in diesem Jahr in dritter Auflage erschienenen Handbuches „zur Förderung interkultureller Kompetenzen in der Arbeit“. Denn diese hat zunehmend in Arbeitszusammenhängen, aber auch in anderen Lebensbereichen eine hohe Bedeutung. Wibke Derboven, seit 2003 Wissenschaftliche Mitarbeiterin der Arbeitsgruppe „Arbeit-Gender-Technik“, hat mit der Osnabrücker Wirtschaftspsychologin Christel Kumbruck ein theoriegeleitetes Training erarbeitet. Ursprünglich für international arbeitende Luftfahrtingenieure entwickelt, wird das Training heute in den verschiedensten Bereichen durchgeführt. Lehrtheoretisch ist das Training an das Konzept des „Experiential Learning“ (Kolb 1984) angelehnt. Zentrale didaktische Bausteine sind: Theorie als strukturierende Unterscheidungen, Erfahrungsbezug, Selbstreflexion und Simulationsspiele. Entlang der Begriffe Kultur, interkulturelle Regeln, Kommunikation, Kooperation in Organisationen und interkulturelle Handlungsfähigkeit wird das Phänomen der interkulturellen Zusammenarbeit theoretisch erschlossen und daran anknüpfend das modulare Training zum Erwerb interkultureller Kompetenzen vorgestellt. Energie aus Biomasse „Energie aus Biomasse“ ist im deutschen Sprachraum das umfassendste Lehr- und Sachbuch über diese Form der Energiegewinnung und wendet sich an Studierende, Anlagenbetreiber, Berater, Wissenschaftler und interessierte Laien. Herausgeber des [\\[\Z]\Z]Z[\Y[ZۈX]][\[\[\[HX\[[Z] ٙ\܈[H[]][][]XZ[[\YY][[ˈ\X[Y\[ZY[[\[[0\YH[\[\Z[\[[Z\[[X\[ܝ[Y[Y\\[\YY][[YB[[\XZ\ؘ[[HYZ\[[][Y[\]][[\Y]\ˈ\\ZXYH\ؘ\[[X\\\\[YHZ[H\[X]\Y\[pX\\Z][[][[ ]XZ[\\ؘ\XX[\[X\[[\]Z[Y[۝\[ۜ[YK]p\[H[0\XZ[H\[[\\[[Z\[\\Z[\ X[Z\[YB\[[Z\[[][[pXZ][[[[\Y]\ K[Y\[ [\B^YZ[Z\H[[\YH YKJKYH]H0Y0\\Z]]H]YYH[0Y[H]YH\][0\YH\Z][[ۈ[[[X\KY\X[H[X\][[ݙ\Z[[ݘ]]H[ۙ[\[[YY\[][\]Y[[\Y\ٙ\Y[][ۋ\Z[\[\Z]\\\Z][˂