TUHH Spektrum Mai 2016 - Page 20

20 Schneller bewerben mit Campusmanagement! An der TU studieren mehr als 7300 junge Menschen in 43 Studiengängen. Mehr als 7000 Frauen und Männer bewerben sich jedes Jahr um einen Studienplatz in den Ingenieurwissenschaften und den Wirtschaftswissenschaften. Die entstehende Menge an Daten, Dokumenten und Vorgängen ist riesig. Tendenz steigend. Um den wachsenden Anforderungen gerecht zu werden, vor allem aber um die Verwaltungs-Prozesse zügiger abwickeln zu können, wird die TU Hamburg unter dem Projektnamen TUNE ihre alte Verwaltungssoftware HIS-GX durch die neue HISinOne ersetzen. Welche Veränderungen erwarten Studierende und Mitarbeiter der TUHH? Las Jacobsen, Masterstudent in Logistik, hat als spektrum-Mitarbeiter die drei Module des noch bestehenden und des ab 2017 schrittweise eingeführten neuen Systems unter die Lupe genommen. Heute noch üblich Ab 2019 Realität Bewerbung und Zulassung ZUL APP Bewerbungen für ein TUHH-Studium werden auf unterschiedlichen Onlineplattformen abgegeben. Die Bewerberinnen und Bewerber geben erst ihre Daten ein und laden danach ihre Dokumente auf den Server. Das ZUL-Modul führt dann alle Daten zusammen und erstellt Ranglisten für die Zulassungsverfahren. Nach der Auswahl der künftigen Studierenden werden in ZUL die Zulassungs- bzw. Ablehnungsbescheide für die Bewerberinnen und Bewerber erstellt. Der heute noch auf mehreren Onlineplattformen verteilte Inhalt wird in Zukunft auf nur einer Internetseite mit dem Modul APP präsentiert. Dort ist der Upload der Dokumente intuitiv mit der Dateneingabe verbunden. So wird der Prozess für die Bewerberinnen und Bewerber transparent. Ein laufender Bewerbungsvorgang einschließlich der bereits hochgeladenen Dokumente kann künftig abgespeichert und später wieder aufgerufen werden. Die Erstellung der Bescheide läuft weiter automatisch. Studierendenverwaltung SOS STU SOS übernimmt alle notwendigen Daten der zugelassenen Studierenden aus ZUL. Über das Modul können die Studierenden ihre Daten verwalten und die Selbstbedienungsfunktionen wie z.B. den Ausdruck von Bescheinigungen und Adressänderungen nutzen. Auch die Bearbeitung der Rückmeldungen und Beurlaubungen erfolgt hier. Zusätzlich werden über SOS Gebühren und Beiträge der Studierenden verarbeitet. Zusätzlich zu den bisherigen SOS-Funktionen werden die Studierenden in Zukunft die Möglichkeit zur Online-Immatrikulation haben. Hierdurch reduziert sich der Aufwand deutlich, da nur noch die Dokumente einzureichen sind, die in beglaubigter Form vorliegen müssen. Prüfungsverwaltung POS EXA In POS werden die Prüfungsordnungen der Studiengänge abgebildet. Das Modul erfasst die An- und Abmeldungen der Studierenden für Prüfungen und speichert die erreichten Noten. Außerdem können Notenbescheinigungen gedruckt und die Erstellung der Abschlusszeugnisse vorbereitet werden. Die Anmeldung zu Kursen erfolgt auf StudIP, das Intranet-Portal bietet die Funktionalität zur individuellen Stundenplanerstellung. EXA verbindet die Funktionalitäten der Stundenplanerstellung und Kursanmeldung auf einer Plattform. Hierdurch entfällt die bisherige zweimalige Kurssuche. Die E-LearningPlattform StudIP dient dann nur noch ihrem eigentlichen Zweck - dem digitalen Lernen. Zusätzlich automatisiert das Modul die Anfertigung von Transcripts und Zeugnissen und spart dadurch Zeit und erheblichen Verwaltungsaufwand.