The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Winter 2017 - Page 11

lokale Systeme, aber die meisten IT-Teams nutzten die Verschlüsselung für lokale Systeme nicht, nicht einmal für Daten mit hohem Risiko. Das muss sich dieses Jahr ändern, ob Cloud- oder lokale Systeme. gehen davon aus, dass 5-7 % aller Workloads sich heute in IaaS-Clouds wie AWS befinden. Bis Ende 2017 wird dieser Prozentsatz sich wahrscheinlich auf 17-20 % erhöhen. Die Sicherheit ist bei Weitem der Bereich, bei dem Veränderungen am dringendsten sind. Das IT-Team muss die Sicherheit viel proaktiver angehen. Woran liegt das? Nun, in den Jahren 2015 und 2016 haben wir die Infrastruktur für die Migration in die Cloud erstellt, den Plan für die Migration entwickelt und das Budget bereitgestellt. Dieses Jahr werden die meisten Global 2000-Unternehmen diesen Plan ein- fach ausführen. Warum geht das so schnell? Weil die meisten Workloads, die als erste für die Migration ausgewählt wurden, sich leicht migrieren lassen, z. B. LAMP-basierte Anwendungen. Diese einfachen Migrationen werden irgendwann ausgeführt sein; zu diesem Zeitpunkt wird die Migrationsgeschwindig- keit sich wahrscheinlich ein wenig reduzieren. Im Jahr 2022 gibt es möglicherweise sogar gar keine migrierbaren Workloads mehr und die verbleibenden Workloads werden außer Betrieb gesetzt oder an einen MSP oder Co-Location-Anbieter übertragen. Die Systeme fallen Angriffen in der Regel zum Opfer, weil das IT-Team nicht die neuesten Sicherheitspro- gramme und -prozesse einsetzt. Daher haben sie den aktuellen Bedrohungsvektoren nichts entgegen- zusetzen. Die Cloud-Sicherhei