The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Sommer 2017 - Page 65

Zweifellos gibt es viele traditionelle Logistikanbie- ter, die schon beim bloßen Gedanken daran erzittern. Amazon ist ein Einhorn, das Attribute von 1PL/ 2PL/3PL/4PL und 5PL in sich vereint. und arbeitsbezogenen Fragen vergessen, wie zum Beispiel die Anzahl der geleisteten ununterbrochenen Arbeitsstunden oder die insgesamt geleisteten Arbeitsstunden pro Woche. Alle in der Lieferkette Beteiligten profitieren von einer besseren Transparenz, einer besseren Auslastung, einer besseren Termintreue und geringeren Kos- ten. Warum wird dies also nicht umgesetzt? Weil es, ehrlich gesagt, bis vor Kurzem einfach zu teuer war. Inzwischen haben sich jedoch mehrere wichtige technologische Trends entwi- ckelt, die die Kostendynamik dramatisch verändern: • Das Internet der Dinge (IoT), das selbst eine Reihe von technischen Fort- schritten umfasst, darunter kostengünstige Sensoren, reduzierte Kosten für die globale Datenkommunikation und eine deutlich verbesserte Akkulebensdauer. • Maschinelles Lernen (ML") und Big Data, die kontinuierlich große Daten- mengen an scheinbar unzusammenhängenden Informationen untersu- chen, die dann als wertvolle Vorhersagen und Empfehlungen genutzt werden können. • Die Public Cloud, dank der die Kosten für das Computing dramatisch reduziert und aus Investitionen Betriebsausgaben wurden, und die On-Demand-Zugriff auf eine praktisch unbegrenzte Rechenkapazität bietet, um diese ML-Modelle auszuführen. Warum ist das von Bedeutung? Werfen wir einen Blick auf ein paar reale Szenarien, die den tatsächlichen Ablauf deutlich machen: Eine der drei führenden Transportgesellschaften, Eigentümerin von mehr als 2 Millionen Frachtcontainern, hat öffentlich erklärt, dass sie jährlich mehr als 1 Milliarde US-Dollar (ja, eine Milliarde!) an „Luftfracht“ verschwendet – oder leere Container um die ganze Welt bewegt – weil sie keine ausreichende Trans- parenz darüber haben, wo sich ihre Vermögenswerte befinden und wann sie zurückkehren werden. Dieses Unternehmen steht mit diesem Problem nicht allein da, weil es praktisch jedes Transportunternehmen betrifft, das seine Vermögenswerte nicht verfolgt. Schauen wir uns einen weiteren Fall an, der die gesamte Logistikbranche betrifft: Jedes Jahr im September hält Apple eine Presseveranstaltung ab, in der es seine neue iPhone-Version ankündigt, und dies sowohl direkt als auch über Apples Einzelhandels-Vertriebspartner zu einem wahren Kaufrausch führt. Hinter den Kulissen haben Apples asiatische Partner der Komponenten- und Auf- tragsfertigung bereits damit begonnen, die Produkte zusammenzubauen und für den weltweiten Versand vorzubereiten. SOMMER 2017 | THE DOPPLER | 63