The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Sommer 2017 - Page 32

• Die Fähigkeit, einzigartige Services auf dem Markt anzubieten, wie beispielsweise neue Investitionsarten. Wenn man bedenkt, dass ihre Produkte eher abstrakt sind, wird dies zu einem Schwerpunkt, da sie die gleichen Produkte wie ihre Konkurrenz haben. • Die Fähigkeit, agiler zu werden. Die meisten Finanzdienstleister sind groß und schwerfällig. Im Laufe der Jahre haben sich isolierte Strukturen gebildet, die nur schwer zu ändern sind. Die IT konnte da nicht mithal- ten. Aber mit cloudbasierten Plattformen, die bei Bedarf skalierbar und schnell zu ändern sind, können sie dieses Problem möglicherweise beheben. • Die Fähigkeit, Kosten zu reduzieren. Cloud Computing eröffnet vor allem die Möglichkeit, mehr Effizienz zu bieten. Dazu zählt auch, die Betriebskosten zu senken. Während der Finanzsektor im Vergleich zu anderen vertikalen Branchen bisher nicht sparen musste, wollen sie heute den IT-Gürtel enger schnallen. In der Regel steht ein Wechsel zur Cloud ganz oben auf der Agenda. Was sind die Risiken? Welche spezifischen Risiken birgt die Cloud für Finanzdienstleistungsunter- nehmen? Die Sicherheit fällt da als Erstes ein, wenn man bedenkt, dass sie am meisten zu verlieren haben, wenn sich Sicherheitslücken und -probleme auftun. Andererseits scheint Cloud Computing ein „Sicherheitsupdate“ zu sein und tatsächlich beseitigt es in den meisten Fällen sogar Risiken. In der Tat habe ich das im Jahr 2015 erklärt, und es gab keine weiteren Informationen, die darauf hinwiesen, dass ich mit dieser Behauptung falsch lag. Ich schrieb: „Was Public Clouds mit sich bringen, sind bessere Sicherheitsmechanismen und eine stan- dardmäßige Paranoia, wenn man bedenkt, was für reizvolle Ziele sie sind. Die Cloud-Anbieter schneiden in puncto systemische Sicherheitsservices deutlich besser ab als herkömmliche Systeme, z. B. da sie mithilfe von Mustervergleichs- technologien und sogar KI-Systemen nach Angriffen Ausschau halten. In Kom- bination bedeutet dies, dass sie sehr sichere Systeme haben.“ Werfen wir einen Blick auf die Top-Cloudnutzer Das Who is Who der Cloudnutzer findet sich vor allem im Finanzsektor. Capital One hat im letzten Jahr den größten Public Cloud-Deal mit AWS gemacht, und andere Finanzunternehmen ziehen nach, sowohl in Bezug auf den Umfang und die Größe ihrer Migrationen als auch in Bezug auf neue Anwendungsimplementierungen. Wenn sie nach Gründen hierfür gefragt werden, so fallen als Antwort die oben genannten Punkte wie Agilität, Kostenkontrolle, Time-to-Market-Vorteile usw. Eine der größten Auffälligkeiten, die wir in dieser Branche bemerken, ist aber die Tatsache, dass die Finanzsektoren mehr aus ihren Technologieinvestitio- nen herausholen als andere Branchen. Mit anderen Worten, wenn ein Besitzer und Betreiber einer Papierfabrik in ein Cloud-Migrationsprojekt investiert, erhält er möglicherweise das 10-Fache seiner Investition über einen Zeitraum von 5 Jahren zurück. Wenn ein Finan- zunternehmen jedoch in die gleichen Technologien investiert, kann es unter Berücksichtigung der oben genannten Vorteile das 200-Fache seiner Investi- tion zurückerhalten. 30 | THE DOPPLER | SOMMER 2017