The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Sommer 2016 - Page 59

Infrastrukturanforderungen mithilfe von Software erstellen und ändern. Die Auswirkungen eines solchen Potenzials sind spektakulär und beängstigend zugleich. Der Bereich Software-Entwicklung bewegte sich bislang in einer statischen Welt der Änderungen. In dieser Welt haben die kritischen Auswirkungen auf das Unternehmen zu straffen Kontrollprozessen und langen Genehmigungs- zyklen geführt. Daraus resultierte letztendlich die Notwendigkeit eines Cloud Business Office (CBO). Ein solches CBO dient als zentraler Entscheidungs- und Kommunikations- punkt für Ihr Cloud-Programm – innerhalb und außerhalb des Unternehmens. Das CBO ist mehr als nur ein „Cloud Center of Excellence“. Es ist vielmehr ein ständig aktives Operations- und Governance-Gremium, das alle Aspekte Ihres Cloud-Programms leitet und lenkt – von der Erstimplementierung bis zum lau- fenden Betrieb. Die CBO-Mitglieder lassen sich in zwei Kategorien aufteilen: Vollzeit- und Teil- zeitmitglieder. CBO-Mitglieder in Vollzeit sind Führungskräfte, die die tägliche Verantwortung für die erfolgreiche Einführung, Implementierung und Verwal- tung der Cloud in Ihrem Unternehmen tragen. Hierzu zählen: • Cloud Program Leadership • Technical Operations Leadership • Chief Architect(s) • Security Operations Leadership CBO-Mitglieder in Teilzeit sind Führungskräfte, die ein persönliches Interesse am Erfolg des Cloud-Programms haben und Einblick in den Prozess benötigen. Hierzu zählen: • Rechtsabteilung und Risikomanagement • Personalabteilung • Beschaffung • IT-Finanzen • Anwendungsverantwortliche und Mitarbeiter aus den Geschäftsberei- chen (aus den Geschäftsbereichen kann ein Mitarbeiter während des Onboarding-Prozesses kurzfristig eine Vollzeitstelle innehaben) Die Cloud hat die Art und Weise, wie wir die IT nutzen und betreiben, völlig verändert. Die agile Natur der Cloud-Technologie bringt enorme Vorteile für das Unternehmen und betrifft nahezu alle Abteilungen innerhalb eines Unter- nehmens. Darüber hinaus erfordert die Cloud im Vergleich zu lokalen Umge- bungen weitaus weniger Personal für die Verwaltung und den Betrieb. Somit ist für den Abbau von unabhängigen Systemen ein Team erforderlich, das sehr eng zusammenarbeitet. Da wir die Bereiche Betrieb, Entwicklung, Infrastruk- tur, Risiko und Finanzen zusammenfassen, wird eine zentrale Gruppe von Pro- zessen benötigt. Hierzu zählen: • Projektmanagement • Technische Entscheidungen • Einbindung von Anwendungsverantwortlichen • Technologieschulungen • Risiko-/sicherheitsbezogene Entscheidungen • Änderungsmanagement und -schulung im Unternehmen • Finanzielle Governance • Operative Services und Governance • Anbietermanagement SOMMER 2016 | THE DOPPLER | 57