The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Frühjahr 2016 - Page 15

Der Stand der Dinge bei Containern: Fünf Punkte, die Sie berücksichtigen sollten Von David Linthicum Laut Berichten von Analysten hat sich der Einsatz von Docker in Unternehmen innerhalb eines Jahres verfünffacht. Dies ist eine erstaunliche Leistung: Noch vor einem Jahr war der Marktanteil von Docker kaum messbar. Heute läuft die Software gemäß einer Umfrage von Datadog unter 7.000 Unternehmen bereits auf 6  % aller Hosts, und darin sind noch nicht die Hosts enthalten, auf denen CoreOS oder Container- technologien anderer Mitbewer- ber ausgeführt werden. Die meis- ten Unternehmen, die Docker einsetzen, tun dies innerhalb von 30 Tagen nach der erstmaligen Anwendung in der Produktion, so die Umfrage, und fast alle übrigen vollziehen den Umstieg innerhalb von 60 Tagen. Die meistverwen- deten Technologien in Kombina- tion mit Docker sind: • Registry: 25 % der Unterneh- men, die mit Docker arbeiten, verwenden auch Registry, vorzugsweise anstelle von Docker Hub. • NGINX: Docker beinhaltet im Betrieb offenbar eine Vielzahl von HTTP-Servern. Interes- santerweise schafft es der Apache Hypertext Transfer Protocol Server (httpd) nicht unter die Top 10. • Redis: Dieser häufig einge- setzte Schlüssel/Wert-basier- te In-Memory-Datenspeicher wird häufig als speicherresi- dente Datenbank, für Nach- richtenwarteschlangen oder als Cache verwendet. • Ubuntu: Weiterhin der Stan- dard für das Erstellen von Images. • Logspout: Zum Sammeln von Protokollen von allen Con- tainern auf einem Host und Weiterleiten an ihren Bestim- mungsort. • Aufkommen der Cloud. Die IT bemüht sich, Cloud-An- wendungen portierbar und skalierbar zugleich zu machen. • Aufkommen von DevOps. Die Containerisierung lässt sich gut mit DevOps-Prozessen und -Tools verknüpfen. Daher steigen Anwender von DevOps in der Regel auch auf Cont- ainer um. • Zunehmende strategische Nutzung von Daten. Viele An- wendungen, die unter Docker laufen, sind datenorientiert. • MongoDB: Häufig verwende- ter NoSQL-Datenspeicher. Aktuelle Neuigkeiten zu Docker in der Zusammenfassung: • Elasticsearch: Volltextsuche CAdvisor: Zum Sammeln von Metriken von Containern mit Kubernetes. • Docker hat Project Nautilus angekündigt, einen neue Image-Scan- und Schwach- stellenerkennungsservice für Official Repositorys auf Docker Hubs. Die Upgrades für die Docker Hub Auto Build-Services bilden zu- sammen mit der kürzlich von Docker übernommenen Docker-Host-Plattform Tutum eine durchgängige Cont- ainers-as-a-Service-Plattform, die ab sofort verfügbar ist. Ebenfalls angekündigt wurde eine neue Version von Docker Trusted Registry, die sich in Docker Content Trust • Postgres: Die am zweit- häufigsten verwendete Open-Source-Datenbank. Nimmt man die Zahlen für Postgres und MySQL hinzu, wird Docker anscheinend überraschend häufig zum Aus- führen von relationalen Daten verwendet. • Der Erfolg von Docker und Containern lässt sich folgen- den Megatrends zuschreiben: FRÜHJAHR 2016 | THE DOPPLER | 13