The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Frühjahr 2018 - Page 77

„Wahrscheinlich bezahlen wir zu viel und nutzen zu wenig. Es ist extrem schwierig für uns. Ich implementiere Dinge und … schaue mir die Kapazität selten nochmals an. Deshalb haben wir wahrscheinlich Maschinen, die nicht ausgelastet sind, und andere, die überlastet sind.“ – IT-Projektmanager in der Fertigungsindustrie Nachzügler sind außerdem nicht so versiert in der Automatisierung wie Vorreiter. Wir sprachen mit einem Leiter der Finanzabteilung im Gesundheitswesen, der Folgendes beklagte: „Die meisten Abläufe in meinem Unternehmen sind manuell und das ist einer der Hauptgründe, warum wir [die Cloud] nicht so nutzen, wie wir sie nutzen sollten, um wettbewerbsfähiger zu sein.“ Darüber hinaus fehlt es den Nachzüglern an der nötigen Kontrolle und Aufsicht und sie sind nicht in der Lage, What-if-Szenarien auf einfache Weise vorherzusagen. Ein großer Prozentsatz von ihnen verfügt nicht über Referenzar- chitekturen und damit auch nicht über klar definierte Regeln, die sicherstellen, dass Cloud-Implementierungen mit den Standards des Unternehmens übereinstimmen. Die häufigsten Worst Practices der Nachzügler: Automatisierung der Cloud-Nutzung 31 % NACHZÜGLER 72 % MARKTFÜHRER Automatisierung der Implementierung und Wartung der Cloud-Infrastruktur 35 % NACHZÜGLER MARKTFÜHRER 59 % Gefühl der Kontrolle und Übersicht 42  % NACHZÜGLER MARKTFÜHRER 52 % Vorhersage von What-if-Szenarien für Cloud-Implementierungen 46 % NACHZÜGLER MARKTFÜHRER 90 % FRÜHJAHR 2018 | THE DOPPLER | 75