The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Frühjahr 2018 - Page 46

befinden sich laut Gartner „die meisten Initiativen noch in der Alpha- oder Beta-Phase“ und „Unterneh- men versuchen derzeit noch herauszufinden, wie sie mit dieser Technologie umgehen sollen“. Produktkette/Ereigniskette Jeder, der schon einmal einen Krimi gesehen hat, kennt das Konzept der Beweismittelkette. Hat die Polizei ein Beweisstück gefunden, muss sie sicherstellen, dass sie die gesamte Kette der Menschen und der Orte, an denen das Beweisstück den Besitzer gewechselt hat, dokumentieren kann. Damit die Beweismittel vor Gericht zugelassen werden, darf diese Kette nicht unterbrochen werden. Es darf keine Lücke oder Grau- zone geben, wenn es darum geht, wer zu irgendeinem Zeitpunkt Kontrolle über die Beweismittel hatte. Der Begriff Ereigniskette ist selbsterklärend. Es geht dabei um die Verfolgung einer Reihe von Ereignissen, um genau zu bestimmen, wann sie stattgefunden haben (z. B. während Inspektionen, bei Unterzeich- nung von Dokumenten etc.). Beweismittel und Ereig- nisse überschneiden sich dort, wo es wichtig ist, das „Wer“ und das „Wann“ zu kennen. Bei der Lieferkette geht es letztendlich um die Beweis- mittel- und Ereigniskette. Sie haben ein Produkt am Punkt seiner Herstellung. Das Produkt durchläuft ver- schiedene Kanäle und verschiedene Beteiligte hantie- ren damit, bevor es seinen Zielort erreicht. Z H\[Z[Z\\X\Z]Y[][[\[ܝY\\ \[Y\[H[ܛBXYX\]XY\Yˈ\[Z[\YKB\YܚY\ZYۚ\]H\[\0[\ZXZB[HYH\[Z[\ZZBۈ\ZYۚ\[[H[]HB\[[Y[[YH]KB[[X[ HTR N