The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Frühjahr 2017 - Page 16

Wie Sie Ihre Flucht aus Oracle planen Joey Jablonski Die Preisänderungen von Oracle haben viele dazu bewogen, eine Migration ihrer Datenbank zu einen neuen Provider in Betracht zu ziehen. Aktuelle Meldungen über die Verdoppelung der Kosten für die Ausführung von Oracle-Datenbanken in der Cloud haben viele Unternehmen veranlasst, nach Alternativen zu suchen. Die Datenbank, die vielen Anwendungen zugrunde liegt, ist eine kritische Komponente, die nach Jahren der Leistungsoptimie- rung, Modellierung und anderer Feinanpassungen schnelle Antwortzeiten von Anwendungen sicherstellt. Angesichts dieser langfristigen Investition zögern viele Unternehmen, diese wichtige Datenbank für intern entwickelte und von Dritten bezogene Anwendungen auszutauschen. Auch wenn IT-Änderungen immer mit einem gewissen Risiko verbunden sind, können Datenbankmigrati- onen sicher und erfolgreich vorgenommen werden, während höchste Datenin- tegrität, Anwendungsverfügbarkeit und Leistung gewahrt bleiben, um die Benutzerzufriedenheit aufrechtzuerhalten. Wenn Sie eine Datenbankmigration in Angriff nehmen, um Oracle zu ersetzen, ist Vorausplanung das A und O. Sie müssen im Unternehmen einen gemeinsa- men Nenner im Hinblick auf Ziele, Technologiewahl und Migrationsmethoden finden. Wenn diese Übereinstimmung frühzeitig im Prozess erreicht wird, erlaubt dies Einheitlichkeit bei Migrationen sowie ordnungsgemäße Planung und Tests, um das Migrationsrisiko so gering wie möglich zu halten. Abbildung 1 zeigt im Überblick die nötigen Schritte, um eine Datenbankmigration zu organisieren, zu beschließen, zu planen und auszuführen – mit der Absicht, die Datenbankplattform zu wechseln, während Anwendungen auf eine Public- Cloud-Plattform migriert werden. Abbildung 1: Prozess der Datenbankmigration 14 | THE DOPPLER | FRÜHJAHR 2017