The Doppler Quarterly (DEUTSCHE) Frühjahr 2016 - Page 47

Der Nutzen der Cloud steigt proportio- nal zum Mehrwert, den die Cloud-Agilität dem Unternehmen bringt. Je schneller Sie Veränderungen umsetzen müssen, desto größer ist ihr Nutzen. Wichtig für die Auslastung ist die Fähigkeit, die IT-Infrastruktur nach oben oder unten zu skalieren, um die geschäftliche Agilität zu fördern. In traditionellen Umgebungen führt eine hohe Auslastung zu Senkung der IT-Kosten, beeinträch- tigt aber die Agilität, das Innovationstempo und das geschäftliche Wachstum. Im Gegensatz dazu ermöglicht die Cloud signifikante Einsparungen (fast 100  % Auslastung) und nahezu unbegrenzte Agilität. Da der Nutzen von Agilität schwer zu beziffern ist, tendieren wir dazu, ihn zu ignorieren. Das wäre jedoch ein großer Fehler. Quantifizierung von Agilität Der Geschäftsnutzen der Cloud liegt eher in der Erhöhung von Agilität und Aus- lastung als in sonstigen Kostenfaktoren. Die Cloud kann benötigte Ressourcen nach Bedarf in nahezu unbegrenztem Maß, aber mit vollständiger Kontrolle, bereitstellen. Eine Steigerung von 20  % auf nahezu 100  % Auslastung bringt erhebliche Kostenvorteile mit sich, doch vielleicht noch wertvoller ist die Fähig- keit, Geschäftsprobleme schnell zu lösen, ohne auf die Beschaffung und Installa- tion neuer Software und Hardware warten zu müssen. Die Cloud hilft Unterneh- men, in neue Märkte vorzudringen, Neukunden zu akquirieren, Strafzahlungen wegen Compliance-Verstößen zu vermeiden – einfach schnell zu reagieren, wann immer dies nötig ist. Zugleich sorgt sie für jederzeit voll ausgelastete Hardware- und Netzwerkressourcen. Schwieriger zu beziffern ist der Wert ungezählter Ideen und Projekte, die gestar- tet, aber dann aufgeschoben oder in d W"&&L:GFVƗ7FRW&&vW7GVgBvW&FVvVG&VFW"6V62FR7 :GFW"vVFR&V;gFwFV&W76W&6VVFƖ6fW"Цl;v&"6B&W&VG2FW&RFFfV&&L:GB&V֗BFW"vƗL:GBFW"6V@;fV&VFRW&"f#B7GVFV禗W'BVfvW6WGBVB&W&VFvRЧ7FVBvW&FV( 2VrVBGW&6l;Ƈ'VrWRV6GVBFR&VV7FVVBWGVf'FVRFW"6V@&VfVV6VB$&W&V6VvVvW&FVFRvW7FVvW'FRvƗL:GBFW"FR2ЧFVf6BW6vV7FWFW"&Gv&R7G,:FfƖ6fW&6:G76wBFw&RW FffW&Vv66V6WVBW6Bv"&VWfBVFVFV禖VVV'vW'BFW"6VBVgWVvVVf7L:FFvW2vW6F&BW&v'B66VF6W'7BGW&6WW&RǗ6V9&W"FR&VR6WW'|:FwVrW2VFW'7V6Vv"VbFVfvVЦFV6VFVvRl;Ƈ&VFRVFW&VVFV&VVvW'BFW"6VB&W&V6Ve,9Ą"#bDRDU"CP