NEOPERL Katalog 2016 - Page 8

Allgemeine Informationen zu Strahlreglern Strahlbilder Belüfteter Komfortstrahl Basierend auf dem Venturiprin­ zip wird dem durch die Armatur strömenden Wasser im Strahl­ regler Luft beigemischt. Dadurch wird der Strahl für den Benutzer – unabhängig von der Durchflussklasse – angenehm voll und zugleich weich. Ein unkontrolliertes Spritzen des Wassers wird verhindert. Laminarstrahl Eine Strömung, die ohne Verwirbelung parallel läuft, nennt man in der Physik «laminar». Das Strahlbild ist kristallklar, wirkt rein und natürlich – ein interessanter Aspekt für Armaturendesigner. Der Laminarstrahl ist aus hygienischen Gründen überdies für klinische Einrichtungen geeignet: Ohne Luftansaugung wird die Entstehung von Aerosolen minimiert. Brausestrahl Der Brausestrahl ermöglicht bei niedriger Durchflussmenge eine optimale Wasserverteilung mit größtmöglichem Benetzungs­ bereich. Zudem macht seine wassersparende Eigenschaft den Brausestrahl speziell an Waschplätzen mit hoher Be­­nutzungsfrequenz (z. B. in öffentlichen Gebäuden oder in Reihenwaschanlagen) in­teres­sant. Rain Spray Mit dem Rain Spray bietet Neoperl ein besonderes Strahlerlebnis. Dank zahlrei­ cher Noppen entsteht ein großflächiger, voller, angenehm perlender Brausestrahl – ein Dusch­gefühl für die Hände. Verkalkungsverhalten Strahlregler im Test: Zwei Strahlregler im Neuzustand werden ­unter folgenden Testbedingungen geprüft: – Simulation einer Einsatzdauer von 5 bis 6 Jahren – Wassertemperatur ca. 15 °C / 59 °F – Raumtemperatur ca. 20 °C / 68 °F – Wasserhärte 25 °dH (Deutsche Härte) Strahlregler mit Metallsieben Mit der Zeit entsteht ein Wasserfilm, der eine Brücke zwischen Innenteil und Mund­ stück bildet. Die Kalkbildung beginnt. Allmählich lagert sich der Kalk zur Mitte des Siebes hin ab, die Luftansaugschlitze setzen sich zu. Der Strahl wird hart und spritzt. 8 | Strahlregler Strahlregler ohne Metallsiebe (sieblos) Bei Vollkunststoffstrahlreglern wird die Brückenbildung er­ heblich erschwert. Dank einzig­artiger Strukturen (CASCADE® und HONEYCOMB®) verlangsamt sich die Kalk­bildung deutlich. Selbst nach langer Einsatzdauer bleibt der Strahl gerade, rund und spritzfrei. SLC Feature Strahlregler verkalken mit der Zeit. Kunststoffstrahlregler verlangsamen die Kalkbildung im Vergleich zu Siebstrahlreg­ lern. Für maximalen Kalkschutz hat Neoperl das SLC-Feature entwickelt: Kalkrückstände an der Austrittsfläche des Strahl­ reglers lassen sich ganz einfach mit dem Finger abrubbeln.