Nationalparkplan Band 2 - Page 149

Abb . 11 : Durchschnittliche Nutzung der Wasserwanderstrecken
400
350
300
Anzahl
250
200
150
Umtragestrecke Granzin
Havelbrücke Babke
Bolter Mühle
100
50
0 Boote
Personen
Quelle : Nationalparkamt Müritz ( 2002 )
Abb . 12 : Bootsbewegungen an der Schleuse Zwenzow 16000
14000
12000
Boote ; P = Personen
10000
8000
6000
4000
2000
16.938 P .
26.400 P .
20.562 P .
30.753 P .
41.480 P .
50.660 P .
57.440 P .
0 1996 1997 1998 1999 2000 2001 2002
Quelle : Staatliches Amt für Umwelt und Natur Neubrandenburg ( 2002 )
Forstbehörden bzw . dem Nationalparkamt Reit- und Kutschwege im Wald auszuweisen . In diesem Zusammenhang entstand im Nationalpark ein Reitwegenetz ( überregionale Reitwege ) von insgesamt ca . 49 km Länge , das Anschluss an die außerhalb des Schutzgebietes gelegenen Reitwege hat . Örtlich ansässigen Kremserunternehmen wird das Befahren nichtöffentlicher Wege im Nationalparkgebiet mit Kutschen auf der Grundlage von § 8 ( Befreiungen ) der Nationalpark- Verordnung ermöglicht .
Unabhängig von den vorgenannten Wegen können im Müritz-Nationalpark grundsätzlich alle dem öffentlichen Verkehr gewidmeten Straßen und Wege als Kutsch- oder Reitweg benutzt werden , soweit durch den jeweiligen
Träger der Straßenbaulast keine verkehrsbehördliche Anordnung erwirkt wurde , die diese Nutzung einschränkt oder ausschließt . Insofern steht zusätzlich ein für den Pferdesport geeignetes öffentliches Straßen- und Wegenetz von 80 km Länge zur Verfügung . Eine Darstellung des touristischen Wegenetzes ist in Karte 4 ( Erholung und Erschließung ) enthalten .
3.2.2.2 Wasserwanderstrecken
Im Müritz-Nationalpark befinden sich zwei traditionelle Wasserwanderstrecken : – der Woterfitz- und Caarpsee mit dem Bolter Kanal , die Teil einer als „ Alte Fahrt “ bezeichneten Rundtour sind ,
127