Nationalparkplan Band 2 - Page 148

Durchgeführte bzw . geplante Aktivitäten :
Natur beobachten
273 Personen = 81,7 %
Stille und Ruhe genießen
249 Personen = 74,6 %
Erholen und Entspannen
222 Personen = 66,5 %
Radfahren
218 Personen = 65,3 %
Info-Angebote nutzen
191 Personen = 57,4 %
Natur fotografieren
165 Personen = 49,4 %
Wandern ( ohne Führung )
146 Personen = 43,7 %
Baden
84 Personen = 25,1 %
Kanu / Boot fahren
76 Personen = 22,8 %
Wandern ( mit Führung )
62 Personen = 18,6 %
ohne Angabe
12 Personen = 3,6 %
Reiten
5 Personen = 1,5 %
Bei den Aktivitäten gibt es hinsichtlich der Anteile nur unwesentliche Unterschiede zu den Angaben des Vorjahres . Natur beobachten , Stille und Ruhe genießen , Erholen und Entspannen sowie Radfahren sind die dominierenden Aktivitäten .
Weiterempfehlung des Müritz-Nationalparks :
auf jeden Fall
306 Personen = 91,6 %
eher ja
21 Personen =
6,3 %
eher nein
3 Personen =
0,9 %
auf gar keinen Fall
0 Personen
ohne Angabe
4 Personen =
1,2 %
Festgestellte bzw . empfundene besondere Störungen :
Kfz Verkehr
23 Personen =
6,9 %
zu viele Menschen
7 Personen =
2,1 %
Lärm durch Besucher
2 Personen =
0,6 %
Flugverkehr
2 Personen =
0,6 %
Motorboote
2 Personen =
0,6 %
Fällarbeiten
2 Personen =
0,6 %
freilaufende Hunde
1 Person
=
0,3 %
Müll
1 Person
=
0,3 %
Änderungsvorschläge der Besucher :
Keine Änderungen
167 Personen = 50,0 %
Informationsangebote
68 Personen = 20,4 %
Verhaltensvorschriften
54 Personen = 16,2 %
Geführte Wanderungen
26 Personen =
7,8 %
Besuchereinrichtungen
19 Personen =
5,7 %
Besucherzahl
14 Personen =
4,2 %
weiß nicht
19 Personen =
5,7 %
ohne Angabe
23 Personen =
6,9 %
Im Vergleich zum Vorjahr fällt auf , dass ein gestiegener Anteil der Besucher Veränderungen der Informationsangebote und der Besucherzahlen ( hier i . d . R . Verringerung gemeint ) vorschlägt . Der Anteil derer , die Verhaltensvorschriften geändert haben möchten , ist leicht rückläufig .
3.2.2 Besucherlenkung
3.2.2.1 Touristisches Wegenetz
Das Fußwanderwegenetz des Müritz-Nationalparks umfasst insgesamt 48 Wanderwege mit einer Gesamtlänge von 424 km . Die Streckenlängen liegen zwischen 1,5 ( Grüner Baum-Weg ) und 160 km ( Müritz-Nationalpark- Weg ). Da sich zum Teil mehrere Wanderwegerouten überschneiden , reduziert sich die absolute Länge der Fußwanderwege auf rund 320 km . Das Radwanderwegenetz besteht aus sieben Radrundwanderwegen und mehreren Radverbindungswegen mit einer Länge von insgesamt rund 195 km . Auf ca . 80 km Länge überschneiden sich diese Radwanderwege mit dem Fußwanderwegenetz . Die verbleibenden 90 km Radwanderwege ergeben zusammen mit den 320 km Fußwanderwegen insgesamt 410 km gekennzeichnete Rad- und Fußwanderwege .
Durch das Wirtschaftsministerium des Landes wurde der Landesverband des Allgemeinen Deutschen Fahrradclubs ( ADFC ) beauftragt , ein landesweites Netz von Radfernrouten zu entwickeln . Einige von ihnen verlaufen auch durch den Müritz-Nationalpark . Es handelt sich hierbei um folgende Fernrouten : Mecklenburgische Seenplatte Mecklenburgische Seenplatte – Rostock Mecklenburgische Seenplatte – Rügen
1998 wurde die Fernroute „ Mecklenburger Seenradweg “ ausgewiesen , der von Lüneburg nach Wolgast verläuft . Dieser nimmt im Gebiet des Müritz-Nationalparks jedoch die Streckenverläufe der o . g . Routen auf , so dass einige Strecken mehrfach beschildert sind . Im Jahr 2001 ist die Fernroute „ Berlin-Kopenhagen “ ausgewiesen worden . Diese Route quert das Nationalparkgebiet von Wesenberg in Richtung Waren ( Müritz ). Des weiteren wurden durch die Landkreise Müritz und Mecklenburg - Strelitz zwei regionale Radrouten ausgeschildert , die auch das Gebiet des Müritz-Nationalparks betreffen : Der Müritz-Rundweg verläuft im Nationalpark über die Fernrouten entlang des Ostufers der Müritz . Der Havelquellseen-Radweg verläuft in zwei Streckenvarianten von Kratzeburg über Babke – Blankenförde – Zwenzow nach Neustrelitz und hat hier den selben Verlauf wie der Fernradweg Berlin-Kopenhagen , die zweite Variante verläuft über Langhagen .
Angaben zu Art und Umfang des Besucheraufkommen auf den Fuß- und Radwanderwegen im Nationalpark sind in Kap . V / 3.2.1.1 enthalten .
Gemäß § 28 ( 6 ) Landeswaldgesetz M-V sind durch die Landkreise im Einvernehmen mit den zuständigen
126