BASKET Leseprobe 0617_BASKET_Leseprobe - Page 15

MArKo pESic iM inTErViEW „WiR SiNd SCHON ViEl WEiTER WEiTER AlS iCH GEdACHT HABE“ Auf Augenhöhe mit Bamberg geht der Fc Bayern Basketball in die BBL- Playoffs und will Spitzenreiter ulm herausfordern. im interview mit BASKET erklärt Geschäftsführer Marko Pesic, warum er dem Team in der Postseason alles zutraut – und wie das Projekt FcBB für die Zukunft aufgestellt ist. INTeRVIeW ThOMAS WERNER A ls vor dem Saisonstart im vergangenen Sommer Sve- tislav Pesic aus gesundheit- lichen Gründen seinen Abschied als Coach verkündete, war Sohn Marko doppelt angeschlagen. Zum einen aus privaten Gründen, zum anderen war die Saison des FC Bayern Basketball aufgrund der Kurzfristigkeit gefährdet. Doch mit der Verpfl ichtung von Aleksandar Djordjevic ist dem Geschäftsführer ein guter Griff gelungen, und der FCBB geht als einer der Titelfavo- riten in die Playoffs. Im BASKET- Interview erklärt der 40-Jährige, warum er dem Team so viel zutraut BASKET 06 | 2017 „diE ENT- WiCKluNG EiNER MANN- SCHAfT BE- STEHT NiCHT NuR AuS SiE- GESSERiEN.“ pesic über den lernprozess des teams nach pleiten und was ein Euroleague-Auftritt für den Klub bedeuten würde. BASKET: herr Pesic, die Playoffs sind in vollem Gange. ist das die Zeit im Jahr, in der Sie sich wünschen, noch mal selbst auf court zu stehen? Pesic: Na ja, ich bin jetzt seit etwas mehr als zehn Jahren nicht mehr als Spieler aktiv, und ich muss ganz ehrlich sagen: Es gab wenig Momente, wo ich selber noch mal hätte spielen wollen. Aber wenn es so war, dann meistens in den Playoffs. Ich habe die Erfahrung gemacht: Je älter man wird, desto mehr bedeuten einem die Playoffs. Ich habe mich schon immer sehr auf die Playoffs gefreut, weil dort die Entscheidungen fallen. Der Lohn der ganzen Saison wird aus- gespielt. Deshalb ist das natürlich eine ganz besondere Zeit. und mit welchem Gefühl gehen Sie in die Playoffs? Wir sind mit einer neu zusammen- gestellten Mannschaft und einem neuen Trainerstab schon viel weiter, als ich gedacht habe. Wir haben jetzt seit dem 26. Dezember sehr konstant gespielt und und nur noch ein Spiel verloren. Außerdem gibt es keinen Spieler, von dem wir zu 100 Prozent abhängig sind. Wir haben ein System in der Verteidigung, das uns durch die schwierigen Zeiten der Saison geführt hat. Außerdem sind wir sehr gesund, wir hatten in die- ser Saison kaum Verletzungen. Dementsprechend gehe ich mit einem guten Gefühl und mit sehr viel Selbstvertrauen, aber natür- lich auch mit einer gewissen An- spannung in die Playoffs rein, weil ich ganz genau weiß, dass sich in den Playoffs viele Dinge anders darstellen als in der regulären Saison. Aber ansonsten habe ich viel Selbstvertrauen, das sollte das Team auch )]ݕѕM͡ȁɉ)ٽM̈́ɑ٥ȁ)5͍Ёԁ ȁMͽ+ɹ)M̈́ЁɱՍiЁ)ɅՍа́ȁ1չ)Mȁ͕ȁɹа)Mȁ͕Mѕٕɥȴ)չٕѕٹ)MЁ聭ȁ)-аȁЁMѕ)ȁݕ|݅́ȁݥ͡)ݥȁՍиM̈́)ЁMѕ́Ս)ȁ͕ɉ͍9ѥ)͍Ё饕Ёչѥ)и͔MͽЁȁ镥а)́́ՍYɕչѥ)и́ٸ)͕ȁՙɥݥͥ)5͍Ё͕ѥи)٥Mͽ́єɔ )մѕA聑ȁչ)ɕиqɅȁə)ٽձչݽЁхɭ(