ECOenVIE Nr.10 August - Oktober - Page 133

NIX geht aufs Ganze Ein Portrait von Gabriele Perryman Überzeugend gedacht, gut geplant und 2014 kaufsfläche in Berlin-Mitte verkauft. mit zarter Hand umgesetzt – Barbara Gebhardt, Dass nur ein produktionserfahrenes Label so et- geschäftsführende Designerin des Berliner Mo- was meistern kann ist klar. 22 Jahre Qualität ge- delabels NIX und ihre NIXen machen es kon- gen den Mainstream machten aus dem Berliner ventionellen Modebrands vor: Needs by NIX ist Undergroundlabel ein erfolgreiches Designer- von nun an 100% Organic, GOTS- zertifiziert, fair Brand mit Fan- und jetzt auch mit Eco-Garantie: oder regional in Deutschland produziert. Die Funktionalität, das Preissegment und die Handschrift der Designerin blieben dabei kom- Die Reaktion auf den Messen ist enorm. NIX er- promisslos gleich. wartet aufgrund der Umstellung für das laufen- Vom Show Floor Berlin sendet Barbara Gebhardt de Jahr 30% Umsatzsteigerung. Die Kollektion, ihr unmissverständlich modisches Bekenntnis: die europaweit über konventionelle Stamm-Re- Femininer Minimal-Business-Look mit feinen, ar- tailer vertrieben wird, begeistert nun auch grü- chitektonischen Linien, die sich intuitiv entlang ne Wiederverkäufer. Zudem wird die Kleidung der Zartheit des weiblichen Körpers legen. Eine über Online-Marktplätze, wie Avocado-Store, Kollektion, die auch mit versteckt mädchenhaft Endverbrauchermessen wie die Wearfair in Linz, lockendem Charme spielt. Fliederfarbene Jerim eigenen Online- Shop und unweit des großen seys und weiß-weicher bis grau-silbriger, leicht NIX-Ladens ab September auf einer zweiten Ver- gerauter Denim – schmeichelnde Perlmuttfar- eco en vie 133 No.10 2014