divingEurope 3|2017 - Page 50

divingEurope 3|2017 20 Meter. Einen guten Überblick von oben auf einen Teil des Tauchgebiets von Skualo Al- cúdia verschafft ein Besuch des 122 Meter hohen Kap Formentors. Das im Übrigen zu den beliebtesten Ausflugszielen im Norden Mallorcas gehört und entsprechend viele Be- sucher verzeichnet. Auch rund ums Kap Pinar fährt die Ba- sis zu Plätzen, wobei die Schwierigkeits- grade eher gemäßigt sind. Hervorzuheben ist vielleicht der bis zu 25 Meter tiefe Spot, der unter dem verheißungsvollen Namen Schweizer Käse bekannt ist. Er eignet sich trotz seiner Höhlen für alle Taucher. Davor bilden die Felsen eine Canyon-Landschaft. Außerhalb des Wassers hat Alcúdia Dank sei- ner illustren Historie auch einiges zu bieten. Allem voran ist damit die Altstadt gemeint, in der schon die Römer ihre Spuren hinterlas- sen haben. Noch immer sind außerhalb der Stadtmauern nahe dem beeindruckenden Tor Ausgrabungen im Gange. Wer sich weniger für Geschichte interessiert: Plätze wie diese beherbergen immer auch kleine Cafés und Bars und das ein oder andere gute Restau- rant für einen relaxten Abend. Die Gegend von Alcúdia lohnt eben nicht nur unter dem Meeresspiegel! Formentor Step heißt die Fel- senlandschaft vor dem Kap (u.) 50