divingEurope 3|2017 - Page 39

divingEurope 3|2017 bleibt. Gleiches gilt für die Höhle mit ihren zwei Ein- respektive Ausgängen. „Ans Kap fahren wir nicht nur für tiefe Tauchgänge. Klasse ist es da auch nachmittags, wenn das Sonnenlicht über die Kante der Wand fällt“, erzählt Mathias und sagt noch: „da sollte auch regelmäßig ein Blick ins Blaue geworfen werden. Durch die exponierte Lage ist der Platz immer für große Tiere gut, die aus dem Freiwasser näher kom- men und an der Insel vorbeiziehen. Hier sehen wir sogar immer wieder mal Mondfi- sche.“ Unter all den Plätzen im Marinepark hervorzuheben sei nicht zuletzt die kleine 39