divingEurope 3|2017 - Page 134

divingEurope 3|2017 Gut zu erkennen: die Reihen von nach hinten gekrümmten Hechelzähnen, die nichts mehr loslassen viele Fischer standen dort am Ufer und wussten um die Gi- ganten. Aber diese Kavents- männer an der Angel sind kein Zuckerschlecken, was uns ins- geheim ja schon freut, denn wir sehen sie ja lieber lebendig. Die schlechte Nachricht: das so beliebte Flusstauchen dort ist leider nicht mehr erlaubt. Nun die gute: wir müssen gar nicht so weit fahren, denn seit etwa zehn Jahren gibt es auch im Rhein zwischen Bodensee und Karlsruhe diese Breitmäuler sehr 132 vermehrt und Tauchen ist hier er- laubt. Auch in vielen Baggerseen sind sie die Shooting-Stars, was die Größe angeht. Es ist keine Mär: im meist trü- beren Mindelsee, der in einem Naturschutzgebiet nordöstlich von Radolfzell am Bodensee liegt, sind bisher die größten Waller in Deutschland gefangen worden. Seit dem Mittelalter ist der See für die Riesen bekannt und im 20. Jahrhundert fing man ein 150 Kilo schweres Exemplar – ein wahrer Gigant. Darf man