divingEurope 2|2017 - Page 59

divingEurope 2|2017 Das Skualo Dive Center von Jaume Nico- lai (u. re.) liegt in Portocristo im kleinen geschützten Hafen (u. mi.). Drei schnelle Schlauchboote liegen direkt vor der Basis und bringen Taucher und Schnorchler an rund ein Dutzend Plätze vor der mittleren Ostküste (o. re.). Der nächste Spot liegt im Schatten des Leuchtturms (u. li.). Der histo- rische Wachturm auf der Insel Cabrera (ob. li.) ist ein Ausflugsziel zwischen zwei Tauch- gängen im Rahmen der Ganztagesfahrt in das Naturschutzgebiet Divecard Mallorcadiving Dem Tauchbasenverbund Mallorca Diving sind sieben Tauchschulen angeschlossen. Sie ver- teilen sich an der Nord-, Ost- und Südküste der Insel. Zusammen haben sie die „Divecard Mallorcadiving“ herausgegeben. Egal wo sie ge- kauft wird können die Tauchgänge mit jeder der sieben Basen durchgeführt werden. Die Beglei- tung durch einen Guide ist eingeschlossen. Info und Buchung: www.mallorcadiving.com. Tauchgebiet Mallorca Die größte der Balearen ist abseits der Disko­ meilen eine wunderbare Insel. Tauchgebiete wie in den Tropen darf allerdings niemand erwarten; wir reden schließlich vom Mittelmeer. Die Tiefen liegen im Sporttauchbereich. Der Schwierigkeitsgrad ist meist einfach bis mittel. Die Unterwasserlandschaft ist durch Höhlen und Felsriffe geprägt. Fächerkorallen gibt es um Mallorca allerdings nicht. Besonders fischreich sind Tauchplätze in den Meeresschutzgebieten. 59