Anziani Lösungen für Senioren - Page 2

Gesundheitsfördernder Sport unterstützt das Wohlergehen der Senioren Die weltweite Anzahl der über Sechzigjährigen wächst schneller als jede andere Altersgruppe. Dauert diese Entwicklung an, beträgt die Anzahl der Senioren in 2050 fast zwei Milliarden. Zu diesem Zeitpunkt wird ihr Anteil zum ersten Mal in der Geschichte der Menschheit größer sein als die weltweite Anzahl der Kinder und Jugendlichen unter 14. ordinationsfähigkeit und ihres Gleichgewichts und durch die Verlangsamung ihrer Bewegungen behindert. Das führt dazu, dass 41% dieser Gruppe ihre Bewegungen immer mehr einschränken, vor allem außerhalb ihres Zuhauses*. Die zunehmende Beschränkung auf die eigenen vier Wände führt jedoch zur Isolation und kann sogar schwere Depressionen hervorrufen. Eine gute Mobilität gewährleistet das Wohlbefinden der Senioren Das Älterwerden ist ein natürlicher Prozess, der bei uns allen zu physischen, mentalen und sozialen Veränderungen führt. So beinhaltet der natürliche Alterungsprozess beispielsweise eine Verlangsamung der Bewegungen und ein Nachlassen der körperlichen Fähigkeiten. Der Erhalt eines ausreichenden Maßes an Leistungsfähigkeit ist der Eckpfeiler des geistigen und körperlichen Wohlbefindens der älteren Mitbürger. Mehr als 37% der über 75-Jährigen leben alleine und müssen daher ihren Alltag alleine bewältigen können. Diese Unabhängigkeit wird durch das Nachlassen ihrer Ko- Schon leichte Aktivitäten zeigen ihre Wirkung Wir haben das altersbedingte Nachlassen der körperlichen Leistungsfähigkeit und dessen Verhinderung erforscht. Diese Untersuchung war Teil des Projekts Moto+ und fand in Zusammenarbeit mit Bildungseinrichtungen und Fachleuten der Physiologie statt. Mehrere Studien zeigen, dass tägliche stimulierende Aktivitäten und regelmäßige Bewegung die körperliche Mobilität der Senioren aufrecht erhält, ihre Leistungsfähigkeit sogar verbessert. *Weltweiter Bericht der Weltgesundheitsorganisation über die Sturzprävention im Alter. WHO 2007. Die weltweite Bevölkerung 2005 und 2025 Fi Altersgruppe 80+ 70–74 60–64 50–54 40–44 30–34 20–24 10–14 0–4 400 000 300 000 200 000 100 000 0 100 000 Anzahl in Tausenden 200 000 300 000 400 000 Männer Frauen 2025 2005 Quelle: UNO, 2004. 2 LAPPSET – AKTIV IM ALTER